Musik - Noten

Filteroptionen:Filter zurücksetzen
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 16 Titel)
Badarzewska, Thekla

La prière d'une vierge.

Composée pour le Piano par L. Badarzewska. Notenausgabe mit dekorativ illustrierten Titelblatt (Federlithographie: Betende Jungfrau).
Offenbach, Jean André o. J. (ca. 1860). 3 Blatt mit 5 Seiten Druck. Kl.-Folio (32,5 x 24,5 cm). Orig.-Geheftet. (Nr. 7962). - Etwas gebräunt, knitterig und Faltspuren, Ränder innseitig verstärkt. - Verlagsnummer 7962.
Klavierstück "Das Gebet einer Jungfrau" von Tekla Badarzewska-Baranowska.* Verlagsnummer:
Bestellnummer: 73316
45,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Böhm, Max

Eigenhändige Komposition "Mein Egertal" mit Unterschrift und auf Vorderseite montierter signierter Orig.-Photographie.

Karlsbad, 16. November 1942. Doppelblatt mit 3 Seiten auf Notenpapier. 4^°.
"Lied im Egerländer Volkston von Max Böhm, Leiter der Egerländerkapelle bei den Reichssender Berlin, Leipzig, München und Breslau, in der Kampfzeit des Sudetenlandes i. d. J. 1934-38. Für unna Huimat alls", in Noten nach "Worte von Franz Tobisch". Selbst montiertes Bild auf Titel (zwei Paare in Egerländer Tracht, wohl der Komponist Max Böhm und der Bedachte), eine Seite mit 4 Strophen und längeren Widmungstext für den Freund Gustav Wendland, zu seinem Abschied aus Karlsbad (in Andenken "an unser schönes für uns heiliges, urdeutsches Egerland...es ist unsere heilige Pflicht, Sitten, Bräuche und Volksmusik zu pflegen und zu erhalten, die kommenden Generationen überliefert werden, wo man dann erst den Wert unseres Egerländer Volksstammes erkennen wird") und eine Seite Noten. - Beiliegt: "An Stuinla innan Kaisawald. Lied im Egerländer Volkston. Text und Musik von Max Böhm, Karlsbad". Orig.-Handschrift mit Unterschrift und Widmung an den Freund Gustav Wendland. Karlsbad, 11. Dezember 1942. Doppelblatt mit 3 Seiten auf Notenpapier, eine Seite mit den Versen 2-8 und eine Seite Noten ("Karlsbad 10. Dez. 1942"). - Böhmen, Sudetenland.
Bestellnummer: 66940
230,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Conrad, Carl Eduard

"Chor aus der Oper: "Die Sängerfahrt", von C. E. Conrad".

Notenblätter aus einem illustrierten Magazin d. Zt.
1852. 2 Blatt mit 2 Seiten Noten. Folio (ca. 38,5 x 27 cm).
Carl Eduard Conrad war Musiker in Leipzig. Der Text hat die Jäger und Waidgesellen zum Thema ("Willkommen, willkommen, willkommen all ihr Jäger, Ihr Männer von dem Wald..." und Refrain "Die Jäger sind da...").
Bestellnummer: 87876
30,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Kéler, Béla [d. i. Adalbert von Keler]

Am schönen Rhein gedenk' ich dein!

Walzer. Aux bords du Rhin je pense à toi. Op 83. Noten.
Berlin und Posen, Ed. Bote & G. Bock o. J. (ca. 1871). 11 S. Qu.-4° (33,5 x 26,0 cm). Illustr. Orig.-Umschlag (schwach gebräunt, hintere Umschlaghälfte randrissig und mit Quetschfalte). (8083). - Rückenheftung aufgerauht, weiße Papierränder etwas abgegriffen. - Katalog "An den Rhein..." (Ingrid Bodsch, Bonn 2002) Nr. 203 (halbseitige Abb.).
* Der ungarndeutsche Komponist stammte aus Bartfeld (Bardejov) im Komitat Scharosch (Sáros), heute in der Slowakei, er war seit 1864 Musikdirektor am Nassauischen Hof in Wiesbaden als Kapellmeister einer Militärkapelle und des Kurorchesters (dort gest. 1882). - Am schönen Rhein gedenke ich dein, wird durch eine große dekorative lithographische Ansicht von Burg Rheinstein mit dem Rheinpanorama (zwischen Bingen und Trechtingshausen), sowie vier Nebenbilder (darunter die Loreley und Wiesbaden) zu einem Schmuckstück des Notendruckes angehoben und durch den Komponisten zu einem Beleg nassauischer Musikgeschichte. * Verlagsnummer:
Bestellnummer: 88344
75,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Kirms, Karl Ferdinand

"Sehnsucht, von E. Geibel. Componirt von F. Krims".

Notenblätter aus einem illustrierten Magazin d. Zt.
1853. 2 Blatt mit 1 1/2 Seiten Noten. Folio (ca. 40 x 27,5 cm).
Karl Ferdinand Kirms 1824-1854. - Dekoratives Doppelblatt nach Emanuel Geibel.
Bestellnummer: 87902
35,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Mozart, Wolfgang Amadeus

Briefe und Aufzeichnungen Wolfgang Amadeus Mozarts.

Erster und Zweiter Teil. Hrsg. von E. H. Müller von Ascow. Mit Notenbeilage.
Berlin 1942. 575; 588 S. 4°. Orig.-Halbleinenbände (diverse Fleckchen) mit Titelschildern. - Vorsätze mit schwachen Namenstempel. (Gesamtausgabe der Briefe und Aufzeichnungen, Zweiter und Dritter Band).
Familienbriefwechsel aus den Jahren 1769-1779 (Erster Teil); Familienbriefwechsel aus den Jahren 1780-1791. Briefe an verschiedene Empfänger. Aufzeichnungen (Zweiter Teil). - Mit einem Erstdruck als Beilage (13 S.) und einem "Verzeichnis aller meiner Werke" (Februar 1784 bis November 1791, S. 515-565.
Bestellnummer: 46170
100,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Mozart, Wolfgang Amadeus

Klavier-Trio in E-Dur (Köchel-Verz. Nr. 542).

Faksimile der Notenhandschrift.
München, Drei Masken 1921. 13 Blatt (von Mozart bezeichnet 1-8 und 1-5) und 1 Blatt (Impressum). Qu.-4°. Marmor. Halbleinenband mit schwarzen vergoldeten Titelschild. - Vorsatzblatt (nicht das Faksimile) mit Knickfalte und Widmung (eines Musikpädagogen an einen Professor, 1953).
Hochwertiger Faksimile-Lichtdruck (Kunstanstalt J. B. Obernetter, München) auf Papier mit Büttenrand, entsprechend dem Original.
Bestellnummer: 71669
100,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Müller von der Werra - Jakob Eduard Schmölzer

Waldmeisters Brautfahrt.

Gedicht von Müller v. d. Werra. Comp: von J. F. Schmölzer. Mit großer dekorativer Kopfleiste mit drei Ansichten. Notenblatt mit Text.
1866. 1 Blatt. Folio (39,5 x 27,5 cm).
Bestellnummer: 137979
20,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Notenhandschrift

"Partitur für Sammlung I. der Diöcese Herrenbergs".

Zeitgenössische Notenhandschrift. Tinte über selbst gezogene Notenlinien.
(Ca. 1840). 191 S. Qu.-4° (16,5 x 25,0 cm). Marmor. Halbleinenband d. Zt. mit aufgezog. Papierschmuckschild ("Partitur...").
* Notenhandschrift aus Württemberg. Enthält 67 Stücke beginnend mit "O Schutzgeist" von Mozart und endet mit dem "Vater Unser" von Frech.
Bestellnummer: 131235
100,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Reißiger, Carl Gottlieb

"Ereigniß. Gedicht von Emil Reiniger, in Musik gesetzt von C. G. Reißiger". Und: "Verlust. Gedicht von Emil Reiniger, in Musik gesetzt von C. E. Reißiger".

2 Notenblätter aus einem illustrierten Magazin d. Zt. Mit illustr. Kopfleisten.
1848. 3 Blatt mit 2 1/2 Seiten Noten. Folio (36,0 x 26,0 cm). - Weißer Papierunterrand mit Fingerflecken.
* Humoreske. - Komponist Carl Gottlieb Reißiger stammte aus Belzig. (auf dem Blatt "Verlust" bei den Initialen (C. E. statt C. G.) auf der Titelleiste, es handelt es sich um einen Satzfehler). Der Textdichter Emil Reiniger war Arzt, Poet und streitbarer Demokrat aus Großenhain. - Hübsche Blätter mit originellen Figuren um einen abgeschnittenen Zopf.
Bestellnummer: 87822
60,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 16 Titel)